Sesselpaten

Fashionbar.jpg
Wir bieten Ihnen auch heuer wieder die Möglichkeit an, Sitzplätze des Theater Sommers Parndorf für eine Saison zu mieten, um mit dem Logo ihrer Firma zu werben.
Die Patenschaft kostet 300.- Euro pro Sitz.
Kontaktieren Sie uns bitte unter Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

LaraNeversal

Lara Neversal

Erste Produktion mit dem Sommertheater Parndorf.

Rolle: Amalie

Die gebürtige Wienerin sammelte erste Schauspielerfahrungen im Alter von 13 Jahren bei der European Group Theater Company. Dort wurde auch der Grundstein für ihre Liebe zur Schauspielerei gelegt. Nach der Matura verfolgte sie diesen Wunsch und ging nach New York um am Lee Strasberg Theatre & Film Institute Schauspiel zu studieren.

Nachdem sie ihre Wege wieder zurück nach Wien geführt hatten, absolvierte sie die paritätische Bühnenreifeprüfung. Schon während ihrer Studienzeit spielte sie an diversen Off Theater Bühnen, in Kurzfilmen und Improvisations-Shows. Neben der Schauspielerei etablierte sich Lara Neversal als Sprecherin für Werbung. Zuletzt war sie in der Komödie am Kai in „Die Perle Anna“, „Ein Käfig voller Narren“ und „Hotel Mama“ zu sehen

Erika MottlErikaMottl

Schauspielausbildung in Wien, Engagement am Volkstheater in Wien.Ensemblemitglied von 1963- 2003.Mitbegründerin des "Seeböck- Ensemble".Regietätigkeiten, Lesungen, Fernsehserien, Rundfunktätigkeit,Lehrtätigkeit.Zahlreiche Sommerspiele.2018 in Kobersdorf ,Abbey Brewster in "Arsen und Spitzenhäubchen.

Christoph DostalChristophDostal

Kurzbiografie
Während seines Schauspielstudiums am Konservatorium der Stadt Wien, gab Christoph Dostal 1994 sein Leinwanddebüt in der Hauptrolle des österreichischen Kinofilms ICH GELOBE von Regisseur Wolfgang Murnberger. Der Film gewann den Wiener Filmpreis, war der österreichische Beitrag für den Oscar als Bester Ausländischer Film und Dostal wurde beim Filmfestival Des Espoir de Demain in Genf zum besten Nachwuchsschauspieler nominiert.

Danach bewarb sich Dostal erfolgreich für das begehrte Auslandsstipendium des damaligen Bundesministeriums für Kunst und Kultur und studierte an der London Contemporary Dance School, einer der weltweit renommiertesten Ballettschulen, Choreografie und Tanz und wirkte als Tänzer in internationalen Tanzkompanien mit.

Im britischen Fernsehen war er in den Filmen SWORD OF HONOUR (Channel 4) an der Seite von Daniel Craig und in THE WAITING TIME (ITV) an der Seite des britischen Fernsehstars John Thaw zu sehen.

Steven Spielberg engagierte Dostal für seine mit dem Golden Globe ausgezeichnete TV-Reihe BAND OF BROTHERS. Regie führte Oscar-Preisträger Tom Hanks.

Als Dostal eine Hauptrolle in der legendären ARD-Serie VERBOTENE LIEBE angeboten wurde, zog er von London nach Köln. Nach eineinhalb Jahren verlängerte er seinen Vertrag als Serienhauptdarsteller nicht, um die Soloprogramme DER KNOCHENMANN und WIE DIE TIERE nach Wolf Haas zu produzieren, mit denen er über zehn Jahren nicht nur im deutschsprachigen Raum, sondern auch in den USA, Mexiko, Süd-Korea, Armenien, Georgien, Brasilien und Vietnam auf Tournee war.

Christoph Dostal lebt einen Teil des Jahres in Los Angeles, wo er stolzes Mitglied der Screen Actors Guild ist und mittlerweile amerikanische Rollen in Film und TV spielt. Im österreichischen Film spielte Dostal zuletzt die Hauptrolle in WINWIN unter der Regie von Daniel Hösl. Vor kurzem wurde Christoph Dostal für seine Darstellung im Film THUMBERS vom Internationalen Film Festival Nizza zum Best Lead Actor nominiert.

Seit 2016 ist Dostal neben seiner schauspielerischen Tätigkeit auch künstlerischer Leiter des Stadttheaters Wiener Neustadt.

Ralph SamlRalphSaml1

Nach dem Schuldknecht in „Jedermann“ 2016 zum zweiten Mal in Parndorf diesmal als Baumeister Sockel zu sehen.
Geboren und aufgewachsen in Wien. Ausbildung an der Schauspielschule Krauss.
Theater-, Film und Fernsehtätigkeit u.a.:
2018 „Die letzten Tage der Menschheit“ in Wiener Neustadt unter der Regie von Paulus Manker.
2017 „Der Zerrissene“ bei den Sommerspielen Mauer.
Zuletzt in der Komödie am Kai mit „Hotel Mama“.
Kino: „Jack“ unter der Regie von Elisabeth Scharang
„Hasenjagd“ unter der Regie von Andreas Gruber
Fernsehen: SOKO-Donau, die Detektive

Angela SchneiderAngieSchneider

 

Schauspielerin, in Wien geboren, mit Wurzeln aus dem burgenländischen Seewinkel; Ausbildung am Schauspielseminar des Wiener Volkstheaters; seit 30 Jahren Theater, ca. 130 Rollen: von Nestroy bis Horvath, von Schiller bis Schwab, von Goethe bis Mitterer; (Landestheater Linz, Stadttheater Klagenfurt, Gastspiele am Theater in der Josefstadt, Neue Oper Wien, Landestheater Salzburg, Fritz Remond Theater Frankfurt); zahlreiche Theaterfestivals, Tourneen und Sommerspiele (u.a. Schlossspiele Kobersdorf, Waldviertler Hoftheater, zuletzt in Hofmannsthals Der Schwierige auf Schloss Sitzenberg im Juni 2019); erstmals Mitwirkung beim Theater Sommer Parndorf; seit 2000 auch Mitarbeiterin des Thomas Sesslerverlages Wien; Autorin von Fahrt ins Glück (2015 Uraufführung Theater an der Wien) und Asip und Jenny (UA 2016 in Potsdam Hans Otto Theater); Sprechertätigkeit für Ö1; Synchronstimme für französische Verfilmung von Fräulein Else; Texterin und Sprecherin für die Audio Guides des Salzburg Museum; seit 2012 Stimme der Wiener Linien;

Besuchen Sie auch die Internetauftritte unserer Partner und Sponsoren

logo kulturburgenland                      Logo KultourBGLD 2016                            logo FashionOutlet               cocacola

                

www.kultur-burgenland.at         www.Kultur-Burgenland/KulTour                      FASHON OUTLET PARNDORF